Ein eher seltener Rückruf der Marke Astin Martin. Betroffen sind 1.090 Fahrzeuge der Modelle Aston Martin DB9 Coupé, DB9 Volante, V8 Vantage Coupé, V8 Vantage Roadster und DBS Coupé aus dem Baujahr 2007 bis 2008.

Das Problem ist ein defekter Sicherungsbolzen am Fahrwerkstabilisator. Sollte sich der Bolzen lösen, kann der untere Stabilisator abreissen. Im ungünstigsten Fall kann die Lenkung aussetzen.

Es sind nur Modelle in Amerika betroffen. Die amerikanische Verkehrsaufsichtsbehörde „National Highway Traffic Safety Administration“ (NHTSA) informiert alle Halter.

Ob der legendäre Astin Martin, den "James Bond" immer fährt auch davon betroffen ist, ist leider nicht bekannt.