Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Zuerst die schlechte Nachricht: Es gibt (wieder einmal) einen Rückruf, betroffen sind dieses Mal Fahrzeuge der Marken VW und GM.
Dann die (für uns) gute Nachricht: Es sind wohl nur Fahrzeuge aus dem Bereich von Nordamerika betroffen. 

Es ist allerdings nicht nur ein Defekt, der die Autos in die Werkstätten holt, sondern gleich mehrere.

Bei rund 151.000 Modellen des VW-Tiguan aus den Baujahren 2009 bis 2014 kann durch einen Defekt an der Benzinpumpe der Motor gleich wieder ausgehen, Über 18.500 Routan-Minivans haben ein Problem, von dem wir so oder so ähnlich schon des Öfteren gehört haben: Der Zündschlüssel kann bei Unebenheiten in die "Aus-Postion" springen.

Aufgrund dieses Zündschloss-Problems hat GM in den letzten Wochen und Monaten Hunderttausende Fahrzeuge zurück gerufen.
In der vergangenen Woche brachte eine US-Senatorin einen Gesetzes-Entwurf an den Start. Führungskräfte von Autobauern sollen mit einer bis zu lebenslänglichen Haftstrafe belegt werden können, falls Rückrufe, die tödliche Unfälle verhindern können, ignoriert oder vereitelt werden.