Hallo, hier mal kurz und knackig ein paar Fakten zum Kraftstoff GAS:

  • Welche Gasarten gibt es eigentlich?
    •  LPG (Liquified Petroleum Gas) auch Autogas genannt, ein Nebenprodukt der Erdöl- und Erdgas Gewinnung. Besteht aus Propan und Butan. –  FLÜSSIG – Oktanzahl, je nach Butangehalt 110 – 115, notwendiger Druck zum Speichern ca. 5 – 10 bar
    • CNG (Compressed Natural Gas) auch Erdgas genannt. Besteht überwiegend aus Methan. – GASFÖRMIG – Oktanzahl ca. 130, notwendiger Druck zumSpeichern ca. 200 bar
  • Sind Gasantriebe sicher?
    • Alle Gasantriebe unterliegen Sicherheitsbestimmungen und müssen regelmäßig vom TÜV abgenommen werden. Unter https://www.spiegel.de/video/video-26848.html kann man sich einen Film angucken, in dem gezeigt wird, wie ein GAS angetriebenes Auto mit 60 Km/h einen Aufprall übersteht und angezündet wird.
  • Wie teuer ist der Umbau?
    • Bei LPG Gasumbauten muss man mit ca. 1.500 bis 3.000 Euro rechnen. Die Flüssiggasbehälter sind auch kleiner und leichter einzubauen als bei Erdgas und passen in der Regel in die Reservemulde. CNG Gasumbauten kosten rund 5.000 Euro. Der technische Aufwand ist bei Weitem höher, da auf Grund der gasförmigen Speicherung ein stabiles Hochdrucksystem benötigt wird.
  • Wie hoch ist der Verbrauch beim Gasantrieb?
    • LPG Gas hat einen höheren Verbrauch als Benzin, kostet aber sehr viel weniger. (Stand heute 🙂
    • CNG Gas hat einen geringeren Verbrauch als Benzin, kostet im Moment geringfügig mehr als LPG Gas
    • Bei gängigen Tankgrößen, können bis zu 400KM gefahren werden, bei bivalenten Autos hingegen bis zu 900KM. Bivalente Autos sind Fahrzeuge, die mit Gas und Benzin fahren können.
  • Kann jedes Fahrzeug umgerüstet werden?
    • Nein, es eignen sich nur Benzinfahrzeuge zur Umrüstung. Hierbei ist aber auch zu beachten, das Benzin-Direkteinspritzer einen höheren Aufwand haben.
  • Können alle Benzinmororen Gas vertragen?
    • Nein. Schuld daran sind die höheren Abgastemperaturen, die sich negativ auf die Auslassventile auswirken können. Verstärkte Ventile und Sitzringe müssen zusätzlich mit in den Umbau kalkuliert werden. Hier muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob sich ein Umbau rechnet. Auch aus diesem Grund sollte man den Gasumbau von einer Fachwerkstatt vornehmen oder von einem Fachbetrieb abnehmen lassen.
  • Wie teuer ist Autogas eigentlich?
    • Stand heute (04.08.2008) kostet
      • LPG Gas ca. 0,709 Euro
      • CNG Gas ca. 1,030 Euro
  • Gasumbau und Garantie
    • Bei werseitigem Gasumbau, bleibt die Fahrzeuggarantie vollständig erhalten oder zumindestens gibt es zusätzlich eine Bauteilegarantie, die zusätzliche Motorteile mit abdeckt.
    • Bei Gasumbauten in z.B. freien Werkstätten, kann die Fahrzeuggarantie vollkommen erlöschen. Hier sollte man sich vorher unbedingt erkundigen. 
  • Wie verbreitet sind Gastankstellen?
    • Stand heute (04.08.2008) gibt es im Bundesgebiet
      • LPG: rund 3998 Tankstellen
      • CNG:  rund 800 Tankstellen
  • Dürfen Gasfahrzeuge in Tiefgaragen parken?
    • Ja. Ein bestehendes Verbot wurde zurückgenommen. Ein Parkhausbeteiber kann jedoch von seinem Hausrecht Gebrauch machen und die Einfahrt verweigern. Verweisen Sie einfach auf die neue Verordnung.