Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Nach anderen Autobauern ist jetzt auch BMW von einem großen Rückruf betroffen:

In diesem Fall sind es diverse Modelle des bayrischen Autobauers die Probleme bereiten können, besser gesagt die verbauten Motoren. In seltenen Fällen könnte eine Schraube des 6-Zylinder-Motors brechen und den Motor schädigen, wird gemeldet. 
Unfälle hat es im Zusammenhang mit diesem Fehler nicht gegegeben, die Fahrzeuge können weiterhin gefahren werden. Beim Aufleuchten der Warnlampen im Cockpit soll aber umgehend eine Werkstatt aufgesucht werden.

Weltweit sind es rund 489.000 Autos, die zwischen September 2009 und November 2011 gefertigt wurden, betroffen, in Deutschland können sich 10.800 BMW-Halter auf einen eventuellen Werkstattaufenthalt einstellen. 

BMW hatte diesen Rückruf zuerst für ca. 230.000 Fahrzeuge in China heraus gegegeben, vor wenigen Tagen kamen rund 156.000 Fahrzeuge in den USA hinzu und jetzt ist weltweite freiwillige Rückruf auf fast eine halbe Million 6-Zylinder ausgeweitet worden.