Fensterheber ohne Einklemmschutz können, vor allem bei Kindern, schwere Verletzungen verursachen.

Jedes 5te von 500 getesteten Fahrzeugen hat keinen Einklemmschutz. Dabei können Kräfte, bis zu 30 Kilo auftreten.

Meistens geschehen solche Unfälle immer "aus dem Nichts heraus". Entweder sind die Finger oder der Kopf im Weg und plötzlich wird der Schließmechanismus betätigt.

Sie können selbst testen, ob sie einen Einklemmschutz haben. Nehmen sie einen Tennisball und halten ihn dazwischen. Wenn die Scheibe den Ball berührt, sollte sie automatisch wieder runterfahren.

Achten Sie darauf, auch im Interesse ihrer Kinder.