Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Insider kennen sie schon lange. Die vier Brüder Uwe, Günter, Peter und Manni vom Schrottplatz im idyllischen Westerwald. Zuerst waren sie beim DMAX im Fernsehen, wo man in bisher 44 Folgen an ihrem Leben teilhaben konnte (neue Folgen kommen ab dem 1. April), jetzt haben sie einen Kinofilm und waren schon zweimal bei Günther Jauch zu Besuch. Sogar bei Wikipedia sind sie schon gelistet, mit ihrer Sendung zum Adolf-Grimme-Preis nominiert und es wird zur Bildungslücke, sie nicht zu kennen. 

Die Ludolfs leben ihr Leben, so wie sie es möchten. Der Schrottplatz hat ihren Eltern gehört und sie führen gerne das Erbe weiter. Sie lachen, haben Spaß und lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Sie fürchten auch nicht die wirtschaftlichen Folgen der Abwrackprämie, sondern freuen sich mit den Menschen, die sich jetzt ein neues Auto leisten können.
 
Unvorstellbare Berge von Ersatzteilen türmen sich in ihren Hallen, es soll sich um bis zu 4,5 Millionen Teile handeln, aber das kann niemand genau bestimmen. Beschriftet, katalogisiert und computertechnisch erfasst ist hier nichts. Während andere an dieser überdimensionalen Menge von Auto-Teilen verzweifeln würden, ist besonders Peter Ludolf (the brain) nicht nur in der Lage, das gesuchte Teil zu finden, sondern auch genau zu benennen, zu welchem Fahrzeug es einmal gehört hat.
 
Ihr Hobby, das Airbag sprengen, dürfte so ziemlich einzigartig sein und ihr Lebensstil ist umso bescheidener. Sicher, sie verdienen Geld mit ihrer Popularität, aber sie spenden auch viel, und haben ein großes Herz, wenn sie von der Not anderer erfahren.
 
Ein absolutes Highlight für mich war die Ölverkostung bei Stern-TV. Während ich nicht mal in der Lage bin, Getriebe- und Motoröl, Automatiköl oder Dieselöl optisch auseinander zu halten, erkennt Uwe, der älteste der Brüder, am Geruch und Geschmack nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Laufzeit, das Alter der Öle und andere Besonderheiten.
Genüsslich roch er daran, verkostete die Öle und stellte Vergleiche mit einem guten Salatöl an. Ich glaube, er hat sogar einmal „lecker“ gesagt….
 
Fazit: Solche Menschen wie die Ludolfs hätte niemand erfinden können und auf ihrem Schrottplatz scheint die Welt ein wenig heiler zu sein, als anderswo.