Mi. Okt 27th, 2021

Man ist auf zum Beispiel auf der Autobahn unterwegs, es ist kalt und vor einem fährt ein LKW. Meistens wird so etwas nicht ungewöhnlich sein und auch nicht zu einem bleibenden Erlebnis werden.

Anders sehen das die Autofahrer, die plötzlich vom Dach eine LKW´s eine Eisplatte auf sich zukommen sehen. So etwas passierte heute zum Beispiel einem Autofahrer auf der B 73 nahe Suhl – die Platte beschädigte zum Glück nur das Dach seines PKW´s. Auf der A 71 löste sich von der Plane eines entgegenkommenden LKW´s eine Eisplatte und durchschlug die Windschutzscheibe des Autos eines 43jährigen.

Gewöhnlich entstehen solche Platten, wenn sich Wasser durch Regen oder Schnee in der Vertiefung einer Dach-Plane sammelt und es dann zum Beispiel über Nacht Frost gibt.

Kann man sich als Autofahrer vor so etwas schützen? Im Prinzip nur durch ausreichend Abstand zu den Brummis. Grundsätzlich ist zwar der jeweilige LKW-Fahrer verantwortlich dafür, dass er seine Fahrt nur dann antritt, wenn er sicher sein kann, dass das Dach seines Fahrzeugs frei ist. Das wiederum gestaltet sich im Alltag leider oftmals sehr schwierig für die Trucker, hier wäre es wünschenswert auch seitens der Arbeitgeber für Unterstützung zu sorgen.
Zwar gibt es auf verschiedene Rastplätzen bereits entsprechende Unterfahrungen für LKW´s, es könnten aber durchaus mehr sein.

Bemerkt man, dass ein LKW solch eine "Fracht" mit sich führt, kann man versuchen, den Fahrer darauf aufmerksam zu machen. Ist das nicht möglich, sollte man bei anhaltender Gefahr die Polizei benachrichtigen und dort das Kennzeichen des Fahrzeugs mitteilen, empfiehlt der ADAC. Denn so kann die jeweilige Spedition benachrichtigt werden und diese kann wiederum ihren Fahrer auf das bestehende Problem hinweisen.

 

 

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.