Wer nicht unbedingt in diese Richtung muss, sollte die Fahrt vielleicht bis Morgen verschieben oder aber sich einen andere Route überlegen:

Auf der A 7 ist eine Röhre des Elbtunnel ist in Richtung Süden seit Stunden nicht passierbar und wird auch noch bis in die Abendstunden sperrt bleiben müssen. Ein LKW hatte mittags anscheinden bei einm Ausweichmanöver und den dadurch bedingtenSpurwechsel wohl einen auf seiner Nachbarspur fahrenden PKW touchiert und ihn gegen die Tunnelwand gedrückt. Zwei weitere LKW´s sind  in den Unfall verwickelt.

Zwei dieser LKW´s haben sich den Pressemeldungen zufolge ineinander verkeilt und die Räumungsaktion gestaltet sich als sehr schwierig, denn bei der geringen Deckenhöhe des Tunnels kann kein Kran eingesetzt werden, um die Fahrbahn zu räumen. Derzeit wird nicht vor 20 Uhr damit gerechnet, dass die Elbtunnel-Röhre wieder passierbar ist.

Zum Glück wurde niemand verletzt, aber innerhalb kürzester Zeit bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Einfahrt Othmarschen ist gesperrt und es wird besonders LKW´s empfohlen, bereits ab Neumünster eine Umgehungsstrecke zu fahren und nicht Richtung Elbtunnel zu fahren.