Mi. Okt 27th, 2021

Am vergangenen Sonntag war in Berlin verkaufsoffender Sonntag, nicht nur die Einkaufszentren rechneten mit einem großen Kundenansturm an diesem zweiten Adventssonntag. Auch das Einkaufszentrum "Alexa" in Berlin-Mitte und der dort befindliche Media Markt hatten sich auf Stress eingerichtet. Dass dieser in ganz anderer Form eintreten würde, damit hatte ganz sicher niemand gerechnet.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr rammte nämlich ein dunkler Ford Fiesta die Schaufensterscheibe eines Seiteneingangs, durchbrach sie und durchquerte das Erdgeschoss des Einkaufszentrum, um letztendlich mit Wucht gegen das Rolltor des Elektro-Marktes zu fahren, das sich daraufhin öffnete. Nach den Kamera-Aufzeichnungen sprangen vier Männer mit Sturmhauben aus dem demolierten Auto und sollen rund 300 Handys erbeutet haben. Vor dem Einkaufzentrum wartete ein Audi – wahrscheinlich mit einem fünften Täter -, mit dem sie innerhalb kürzester Zeit wieder die Flucht ergreifen konnten.

Der Wert der gestohlenenen Handys soll rund 100.000,– Euro betragen.

Es ist nicht der erste Einbruch, der in der Bundeshauptstadt auf diese Art stattfindet. Schon des Öfteren wurde mit einem gestohlenen Auto solch eine oder eine ähnliche Aktion durchgeführt. Derzeit wird unter anderem ermittelt, ob es Zusammenhänge zwischen mehreren Taten gibt.

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.