Mehrere Kriterien sprechen dafür, dass es am kommenden Wochenende zumindest turbulent auf unseren Fernstraßen wird. Zum einen starten weitere Bundesländer (Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz) in die Herbstferien. Dann wird von vielen Kurzulaubern der Tag der Deutschen Einheit am 3, Oktober 2013 als Brückentag genutzt, um in einen Kurzurlaub zu starten, Und als I-Tüpfelchen haben wir derzeit in vielen Teilen Deutschland nahezu traumhaftes Herbstwetter,
Im süddeutschen Raum kommt außerdem noch das zusätzliche Verkehrsaufkommen durch die Besucher des Münchener Oktoberfestes hinzu, sowie im Stuttgarter Raum das Cannstadter Wolksfest.

Wer sich am kommenden Wochenende auf seinen fahrbaren Untersatz schwingen will, muss laut ADAC auf folgenden Strecken ggf. mit Staus rechnen, was auch durchaus schon am Mittwoch eingplant werden sollte.

  •  Großräume Hamburg, Berlin und München 
  •  A 1 Hamburg – Bremen – Köln   
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg        
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel 
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg 
  • A 7 Hamburg – Flensburg       
  • A 7 Hannover – Würzburg – Füssen       
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg 
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München 
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein  
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen        

Für den ACE sind noch mehr Strecken staugefährdet:

Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko

  • Großräume Stuttgart, Berlin, Hamburg und München
  • A1 Lübeck – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln, beide Richtungen
  • A3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau, beide Richtungen
  • A5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel , beide Richtungen
  • A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen
  • A7 Flensburg – Hamburg – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte, beide Richtungen
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, beide Richtungen
  • A9 Berlin – Nürnberg – München
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark – Stettin
  • A19 Dreieck Wittstock – Rostock
  • A24 Berlin – Hamburg, beide Richtungen
  • A45 Dortmund – Wetzlar – Aschaffenburg
  • A61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A81 Würzburg – Heilbronn – Stuttgart – Singen, beide Richtungen
  • A93 Kiefersfelden – Rosenheim, beide Richtungen
  • A95 München – Garmisch-Partenkirchen, beide Richtungen
  • A99 Umfahrung München

Auch zahlreiche Baustellen werden den Verkehr behindern:

Strecken mit teils umfangreichen Baustellen

  • A1 Saarbrücken – Hamburg – Lübeck
  • A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  • A4 Görlitz – Aachen
  • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
  • A6 Waidhaus – Saarbrücken
  • A7 Füssen – Flensburg
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9 München – Potsdam
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark
  • A13 Dresden – Schönefelder Kreuz
  • A23 Hamburg – Heide
  • A24 Dreieck Havelland – Hamburg
  • A40 Dortmund-West – Venlo
  • A45 Hagen – Giessen
  • A61 Hockenheim – Venlo
  • A72 Leipzig – Hof
  • A93 Innsbruck – Hof

 

Quellen; ADAC und ACE