Mo. Okt 25th, 2021

 

Zwar beginnen in zwei weiteren Bundesländern die Sommerferien, so dass jetzt in sieben Bundesländern mit schulpflichtigen Kindern verreist werden kann, aber trotzdem rechnet der ADAC nicht mit nennenswerten Staus. Es kann voller werden, es wird mehr Verkehr geben und natürlich behindern auch Baustellen ein reibungsloses fahren….aber dennoch muss man sich wohl nicht auf nervenaufreibenden Situationen einstellen.

Etwas länger kann die Fahrt in den Urlaub auf folgenden Strecken werden:

  • Großräume Berlin und Hamburg
  • A 1 Bremen – Hamburg – Lübeck – Puttgarden
  • A 2 Hannover – Dortmund 
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg      
  • A 5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel    
  • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen
  • A 7 Hamburg – Flensburg     
  • A 8 Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München    
  • A 19 Wittstock – Rostock 
  • A 24 Berlin – Hamburg 
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 99 Umfahrung München          

Ein wenig anders schätzt der ACE die Situation ein, denn der Club hat ermittelt, dass sich auf deutschen Autobahnen am kommenden Wochenende 354 Baustellen mit einer Gesamtlänge von 1.500 Kilometern befinden und prophezeit längere Staus und Wartezeiten. Die längsten Baustellenteilstücke finden genervte Autofahrer dann hier:

  • A19 mit 35,40 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Waren (17) und der Anschlussstelle Wittstock (20). In diesem  Abschnitt findet ein Brückenneubau statt.
  • A395 mit 22,00 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Wolfenbüttel Nordwest (5) und der Anschlussstelle Vienenburg (12). In diesem Abschnitt finden Fahrbahnreparaturen statt.
  • A9 mit 21,40 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Triptis (26) und der Anschlussstelle Schleiz (28). In diesem Abschnitt finden Um- und Ausbauarbeiten statt.
  • A72 mit 19,90 km Baustellenteilstück zwischen der Anschlussstelle Zwickau-West (10) und der Anschlussstelle Hartenstein (12). In diesem Abschnitt finden Brückeninstandsetzungen statt.

Eines scheint aber zumindest überall festzustehen: Mit extremer Hitze dürfte am kommenden Wochenende nicht zu rechnen sein!

Quelle: ADAC und ACE

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.