Als letzte Bundesländer gehen zum kommenden Wochenende Baden-Württemberg und Bayern in die Herbstferien. Trotzdem sieht der ADAC kein Staupotential deshalb, lediglich Baustellen könnten nach Meinung des Automobilclubs für stockenden Verkehr sorgen und zwar bevorzugt auf diesen Strecken:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund
  • A 2 Berlin – Hannover – Dortmund
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau
  • A 4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Kassel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte – Würzburg – Hannover – Hamburg
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A 81 Stuttgart – Singen
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Auch der ACE ist zuversichtlich, dass Herbstferien enden, lediglich erhöhtes Verkehrsaufkommen wird auf folgenden Strecken befürchtet:

  • Großräume Frankfurt, München,Stuttgart
  • A1 Lübeck – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln,
  • A3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau,
  • A5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel,
  • A6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg,
  • A7 Flensburg – Hamburg – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte und A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9 München – Nürnberg – Berlin

Staugefahr wird hier prophezeit:

  • A45 Dortmund – Aschaffenburg,
  • A61 Mönchengladbach – Ludwigshafen,
  • A67 Viernheim – Rüsselsheim,
  • A81 Würzburg – Heilbronn – Stuttgart – Singen,
  • A93 Kiefersfelden – Rosenheim,
  • A95 München – Garmisch-Partenkrirchen
  • A99 Umfahrung München

 

Quellen ADAC und ACE