Und wieder wird es am Wochenende voll werden auf Deutschlands Autobahnen und Fernstraßen, denn in Nordrhein-Westfalen, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Thüringen enden die Sommerferien und die Urlauber machen sich auf den Heimweg. Und auch in Teilen der Niederlande gehen die Sommerferien zu Ende. der ADAC sieht Staugefahr besonders auf diesen Strecken:

  • A 1 Puttgarden – Lübeck – Bremen – Köln
  • A 2 Hannover – Dortmund – Köln
  • A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  • A 4 Chemnitz – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Kassel
  • A 7 Flensburg – Hamburg
  • A 7 Füssen – Würzburg – Hannover – Hamburg
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 45 Aschaffenburg – Gießen – Dortmund
  • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • Großräume Hamburg, Köln und München

Der ACE prophezeit Staugefahr auf folgenden europäischen Strecken:

Von und in Richtung Kroatien ist die Strecke durch Slowenien (A1) und weiter durch Kroatien (A1) entlang der Küstenstraßen erheblichen Belastungen ausgesetzt.

Italien ist insbesondere auf der Brennerautobahn A 22 in beiden Richtungen, die A 23 Villach – Udine in beiden Richtungen und die A4 Verona – Triest in beiden Richtungen und wieder im Großraum Mailand starkem Reiseverkehr ausgesetzt.

In Frankreich quält man sich weiterhin von und an das Mittelmeer und Spanien auf der A7/ A9 und auf der A8 entlang der Côte d’ Azur durch dichten Reiseverkehr.

Natürlich sind auch noch immer zahlreiche Baustellen zu finden und zu bewältigen.

Quelle: ADAC und ACE