Fr. Mrz 31st, 2023

Reden wir von Autokosten, sehen wir vorrangig die laufenden Unterhaltskosten wie Kraftstoff, Reparaturen und sonstiges Zubehör. Mit derzeit zum Beispiel 1,61 Euro/Liter E 10 ist gegenüber der Vorwoche schon wieder ein Anstieg von ca. 1,9 Cent/Liter zu verzeichnen.

Auch auf die Kosten für die Versicherung achten wir. Beim Autokauf lassen wir uns Angebote verschiedenen Versicherungen unterbreiten und überprüfen diese auch regelmäßig.

Der größte Kostenfaktor beim fahrbaren Untersatz ist aber etwas, was in die Berechnungen selten spontan einfließt: Der Wertverlust! Nach einer Studie von Progenium ist es genau dieser, der seit 1980 im Verhältnis zu allen anderen Kosten übermäßig gestiegen ist. Beim Polo sind es wohl derzeit monatlich 181,– Euro an Wertverlust, bei der S-Klasse wird mit 1.346,– Euro kalkuliert.

Proportional gesunken sind dagegen einige andere Kosten. Bei der S-Klasse zum Beispiel schonen die Kraftstoffkosten die Geldbörsen, denn hier kam es in den letzten 30 Jahren zum Einsatz deutlich sparsamer Motoren. Werkstatt- und Reifenkosten wurden beim Polo geringer.

Bei Steuern und Versicherungen sind gemäß der Berichterstattung keine gravierenden Veränderungen weder nach oben noch nach unten zu verzeichnen.

Angaben ohne Gewähr

 

Von Auto Nom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert