Die Zahl der Baustellen nimmt ab, es sind keine Ferien und keine Feiertage, noch spielt das Wetter mit. Somit ist derzeit mit nur wenig Einschränkungen im Wochenendverkehr zu rechnen. Wobei es selbstverständlich sein sollte, dass man nunmehr Winterreifen montiert hat und der Witterung entsprechend angepasst fährt.

Der ADAC listet die Strecken mit den meisten Baustellen:

  • A 1 Osnabrück – Bremen und Hamburg – Lübeck
  • A 3 Passau – Nürnberg
  • A 4 Erfurt – Chemnitz
  • A 5 Heidelberg – Darmstadt und Frankfurt – Kassel
  • A 7 Würzburg – Kassel – Hannover
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München
  • A 9 Nürnberg – Halle/Leipzig
  • A 10 Berliner Ring
  • A 14 Leipzig – Nossen
  • A 24 Hamburg – Schwerin und Pritzwalk – Berlin
  • A 45 Hagen – Gießen
  • A 61 Hockenheim – Speyer
  • A 81 Singen – Stuttgart und Heilbronn – Würzburg
  • A 93 Rosenheim – Kiefersfelden 

Der ACE nennt belebte Strecken mit Baustellenlänge:

  • A1 Richtung Saarbrücken + Richtung Heiligenhafen (137 km)
  • A2 Richtung Dortmund + Richtung Hannover (61 km)
  • A3 Richtung Passau + Richtung Köln (43 km)
  • A4 Richtung Erfurt + Richtung Chemnitz (83 km)
  • A5 Richtung Karlsruhe + Richtung Basel (168 km)
  • A6 Richtung Waidhaus + Richtung Saarbrücken (37 km)
  • A7 Richtung Füssen + Richtung Hannover ( 230 km)
  • A8 Richtung Salzburg + Richtung Luxemburg (97 km)
  • A9 Richtung Potsdam + Richtung München (67 km)
  • A10 Berliner Ring Richtung im + Richtung gegen den Uhrzeigersinn (10 km)
  • A13 Richtung Dresden + Richtung Berlin Schönefelder Kreuz (18 km)
  • A14 Richtung Dresden + Richtung Wismar (29 km)
  • A20 Richtung Stettin + Richtung Bremen (30 km)
  • A24 Richtung Dreieck Havelland + Richtung Hamburg (52 km)
  • A25 Richtung Geestacht + Richtung Hamburg (22 km)
  • A27 Richtung Walsrode + Richtung Cuxhaven (62 km)
  • A30 Richtung Bad Oeynhausen + Grenze Niederlande (34 km)
  • A31 Richtung Bottrop + Richtung Emden (39 km)
  • A33 Richtung Haaren + Richtung Osnabrück (20 km)
  • A44 Richtung Essen + Richtung Aachen (23 km)
  • A45 Richtung Aschaffenburg + Dortmund (22 km)
  • A60 Richtung Rüsselsheim + Richtung Sankt Vieth (31 km)
  • A62 Richtung Pirmasens + Richtung Nonnweiler (28 km)
  • A65 Richtung Ludwigshafen + Richtung Karlsruhe (19 km)
  • A81 Richtung Schaffhausen und Richtung Würzburg (53 km)
  • A93 Richtung Innsbruck + Hof (34 km)

Es könnte also zu seiner entspannten Fahrt kommen, eine Gelegenheit die man vielleicht noch nutzen sollte.

Quellen: ACE und ADAC