Alles hat eine Ende, auch die viel diskutierte Umweltprämie, meist nicht sehr liebevoll als Abwrackprämie bezeichnet.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat mitgeteilt, dass am 28. August 2009 noch 76.042 Anträge gestellt werden konnten. So kann damit gerechnet werden, dass das Kontingent im September 2009 erschöpft sein könnte, was bedeutet, dass eventuell im Endspurt nochmal ein Ansturm auf die zu beantragenden 2.500,– Euro erfolgen könnte.

Abzuwarten bleibt, welche Auswirkungen die Abwrackprämie langfristig auf den Markt und die Autobranche hat. Es ist die Rede davon, dass jeder zweite Autohändler von der Schließung bedroht sein kann, dass Arbeitsplätze wegfallen werden und der Neuverkauf von Autos dramatisch einbrechen wird. Desgleichen sind Ersatzteillieferer und Autowerkstätten von Existenzsorgen bedroht.

Welchen Einfluß die Umweltprämie dann auf die Umwelt haben wird, sprich eine Reduzierung der Umweltbelastung, bleibt ebenso ungewiss und wir werden sicher zahlreiche Statistiken in den kommenden Wochen und Monaten erwarten dürfen.

Also: Wer die Umweltprämie noch in Anspruch nehmen will. sollte nicht mehr lange zögern und sich bald entschließen.