Autofahrer auf dem Weg in und aus den Skigebieten werden auch am kommenden Wochenende wieder viel Geduld aufbringen müssen. Zu den Urlaubern, die nach Hause fahren zählen diesmal viele Niederländer, denn dort enden die Ferien. Ansonsten sind laut ADAC viele Wintersportfans unterwegs, die nicht an Ferientermine gebunden sind, sowie etliche Tages- und Wochenendausflügler. Abseits der Winterreiserouten wird es allerdings ruhig bleiben. Staugefährdet sind die Strecken
 

  • A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
  • A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim
  • A 7 Füssen – Würzburg – Kassel
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
  • A 9 München – Nürnberg
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Auch im Ausland sollte man mehr Zeit für die Fahrt einplanen. In Österreich, Italien und der Schweiz erwartet der ADAC nicht nur auf den Autobahnen stockenden Verkehr sondern auch auf den wichtigsten Bundesstraßen in die Skigebiete.

 

Quelle: www.presse.adac.de