Wer in den nächsten Tagen mit dem Zug unterwegs ist, sollte ggf. mehr Zeit einplanen als er ursprünglich gedacht hat. Denn der Reisende kann ab heute Mittag ab 12.00 Uhr nicht mehr den Hauptbahnhof Leipzig passieren, sondern muss umsteigen oder einen anderen Zug als geplant nehmen.

Vier Tage lang wird der Hauptbahnhof Leipzig und der City-Tunnel aufgrund des Einbaus neuer Gleise völlig gesperrt werden.

Bis zum Sonntag müssen sich deshalb rund 60.000 Fahrgäste im Regionalverkehr und ca. 14.000 Fernreisende nicht nur auf Verspätungen, sondern auch auf Zugausfälle und Schienenersatzverkehr einstellen.

Fernverkehrszüge werden zum Beispiel wohl überwiegend über Leipzig Messe umgeleitet, wer von und nach München, Wiesbaden und Berlin möchte, wird über Halle fahren. Die Regionalbahnen werden umgeleitet.

Sonntag Mittag ab 12 Uhr soll sich aller wieder normalisieren.

Am kommenden Wochenende gibt es zahlreiche Attraktionen, zum Beispiel in München die “Wies´n”, in Stuttgart die “Cannstadter Was´n” und in Berlin den Marathon, für die Großräume dieser drei Städte ist besonders zum Wochenende mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wer also eines dieses Ereignisse besuchen möchte und dazu den Bahnhof Leipzig passieren müsste, muss sich auf eine längere Anreise einstellen oder auf Bus oder Auto umsteigen.