Sa. Jul 20th, 2024

Das Ende bzw. der Beginn der Winterferien in einigen Bundesländern könnte für etwas vollere Straßen sorgen. Nach Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt sind Heimkehrer unterwegs und von Mecklenburg aus geht es in den Urlaub. Auch in Dänemark ist Ferienbeginn. Diese Konstellation bedeutet dass sowohl in Richtung der Wintersportgebiete im Süden zahlreiche Touristen unterwegs sein können als auch Richtung Nordosten, um wieder den Alltag aufzunehmen.

Der ADAC sieht auf folgenden Strecken zumindest erhöhtes Verkehrsaufkommen:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Köln 
  • A 2 Hannover – Braunschweig – Berlin 
  • A 3 Köln – Nürnberg – Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Chemnitz
  • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel
  • A 7 Hamburg – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – München – Salzburg
  • A 9 München – Berlin
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München                               

Der ACE listet außerdem Strecken mit teils umfangreichen BaustellenMit viel

  • A1 Saarbrücken – Hamburg – Lübeck 
  • A4 Görlitz – Aachen 
  • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg 
  • A9 München – Potsdam 
  • A23 Hamburg – Heide
  • A24 Dreieck Havelland – Hamburg 
  • A40 Dortmund – Essen
  • A42 Dortmund – Kamp-Lintfort
  • A61 Hockenheim – Venlo                         

Mit etlichen Reisenden wird in den Skigebieten gerechnet. Aufgrund der massiven Schneefälle in den letzten Tagen sollte man sich rechtzeitig vor der Abfahrt über die jeweilige örtliche Verkehrslage informieren und auch selbst entsprechend ausgerüstet sein!

 

Quellen: ADAC und ACE

Von Auto Nom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert