Die Winterferien enden, nicht nur in fast allen deutschen Bundesländern, sondern auch in unseren Nachbarländern Österreich, Italien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg und der Schweiz. So kann die Verkehrslage auf Autobahnen und Fernstraßen am Wochenende durchaus angespannt werden.

Mit hohem Rückreiseverkehr wird insbesondere aus den Wintersportgebieten gerechnet. Mit Schnee und gefrorenen Straßen ist aber nach derzeitigem Stand höchstens im Süden Deutschlands zu rechnen.

Der ADAC hat übrigens die Staukilometer des letzten Jahres ausgewertet. In gemeldeten und registrierten Staus verbrachten die Autofahrer rund 230.000 Stunden. Es gab 285.000 Staus im Jahr und die darin gefahrenen Kilometer entsprechen dem 15fachen Umrunden der Erde, nämlich 600.000 Kilometer.

Der ADAC prophezeit Staus besonders auf dem folgenden Strecken:

  • Großräume Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart
  • A 1 Dortmund – Münster – Bremen
  • A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover – Berlin
  • A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  • A 4 Chemnitz – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Kassel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg – Pilsen
  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Hannover – Hamburg
  • A 8 Salzburg – München – Karlsruhe
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Quelle: ADAC