Die größte Reisewelle der diesjährigen Sommerferien ist wohl vorbei, aber am kommenden Wochenende wird massiver Rückreiseverkehr einsetzen. Denn – während man in Bayern und Baden-Württemberg noch in den Urlaub startet, enden in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen die Ferien. Und in NRW befinden sich Eltern und Kinder auf im letzten Viertel des Urlaubs. 

Der ADAC warnt auf folgenden Strecken vor Staus und stockendem Verkehr

  • A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln 
  • • A 2 Hannover – Dortmund 
  • • A 3 Nürnberg – Frankfurt – Köln 
  • • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden      
  • • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Kassel 
  • • A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim 
  • • A 7 Flensburg – Hamburg       
  • • A 7 Füssen – Würzburg      
  • • A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe 
  • • A 9 München – Nürnberg     
  • • A 19 Rostock – Wittstock 
  • • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach    
  • • A 93 Kufstein – Inntaldreieck 
  • • A 99 Umfahrung München           

Der ACE teilt umfangreiche Baustellen mit

  • A1 Saarbrücken – Hamburg – Lübeck (66 km)
  • A2 Werder – Oberhausen (24 km)
  • A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln (47 km)
  • A4 Görlitz – Aachen (144 km) 
  • A5 Basel – Karlsruhe – Hattenbacher Dreieck (104 km)
  • A6 Waidhaus – Saarbrücken (49 km)
  • A7 Füssen – Flensburg (81 km)
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg (72 km)
  • A9 München – Potsdam (71 km)
  • A23 Hamburg – Heide (29 km)
  • A24 Dreieck Havelland – Hamburg (39 km)
  • A31 Bottrop – Emden (43 km)
  • A40 Dortmund-West – Venlo (38 km)
  • A61 Hockenheim – Venlo (34 km)
  • A72 Leipzig – Hof (72 km)
  • A81 Singen – Stuttgart – Heilbronn – Würzburg (36 km)
  • A93 Innsbruck – Hof (42 km)

Quellen ACE und ADAC