Am kommenden Wochenende sollte man sich auf volle Fernstraßen und Autobahnen einstellen, denn in Bayern, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und dem Saarland enden die Faschingsferien, in Thüringen beginnen die Winterferien. Auch im Bereich der Wintersportgebiete wird mit An- und Abreiseverkehr von Touristen und Wintersportlern gerechnet. Der ADAC prophezeit Staus auf folgenden Strecken:

  • A 1 Köln – Dortmund – Münster – Bremen
  • A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln
  • A 4 Dresden – Erfurt – Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel – Hamburg
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart
  • A 9 München – Nürnberg – Berlin
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Hier werden vom ACE vor Staus und erhöhtem Verkehrsaufkommen gewarnt:

  • Großräume Stuttgart und München
  • A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
  • A5 Karlsruhe – Basel, beide Richtungen
  • A7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg
  • A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe, beide Richtungen
  • A9 Nürnberg – München
  • A73 Suhl – Nürnberg
  • A93 Rosenheim – Kiefersfelden, beide Richtungen
  • A95 München – Garmisch-Partenkirchen – B23 und B22
  • A96 München – Lindau – Bundesgrenze / Pfändertunnel
  • A99 Umfahrung München

Natürlich muss man sich auch auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen.

 

Quellen ADAC und ACE