Di. Okt 26th, 2021

Weltweit ruft der Hersteller Triumph knapp 6.500 Motorräder zurück, in Deutschland sind rund 550 Fahrzeuge betroffen.

Grund: Die Befestigungsschrauben des vorderen Kotflügels können sich lösen, den Reifen beschädigen und zu einer
Gefährdung des Fahrers oder anderer Verkehrsteilnehmer führen.

Die infrage kommenden Motorräder stammen aus den Baujahren 2010 und 2011, es handelt sich um das Basismodel,
sowie die Modelle Storm und SE mit der FIN-Nummer 466489 oder niedriger.

Das KBA ist informiert, wird wohl auch die Halter benachrichtigen. Bei dem erforderlichen Werkstattaufenthalt werden
die Schrauben ausgetauscht, was nicht mehr als 15 Minuten in Anspruch nehmen soll.

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.