Beim NCAP Crashtest setzt sich der Golf VI in seiner Klasse unangefochten an die Spitze.

Der NCAP Crashtest gliedert sich in drei Hauptteile:

  1. Insassenschutz vorn
  2. Kindersicherheit
  3. Fußgängerschutz

In seiner Klasse holte sich der Golf VI alle 5 Sterne, mit 36 von 37 möglichen Punkten beim "Insassenschutz vorn".  Im Teilbereich "Frontalcrash", punktete der Golf VI durch seinen serienmäßigen Knie-Airbag, und seiner gut entschärften Aufprallzone. Bei den Seiten- und Pfahlaufpralltests erhielt der Golf VI die volle Punktzahl, dank seiner Seiten- und Kopfairbags, sowie einer guten Karosseriestruktur mit zusätzlicher Seitenaufprallvertsärkung.

In der Kategorie "Kindersicherheit" erhielt er vier Steine, mit 41 von 49 möglichen Punkten. Positiv waren die Werte bei der Kollision, negativ die nicht eindeutigen Warnhinweise für die Benutzung rückwärts gerichteter Kindersitze auf dem Beifahrersitz.

In der letzten Kategorie, "Fußgängerschutz", legte der Golf VI zu und erhielt 3 Sterne, mit 22 von 36 Punkten. Hier wurden vor Allem zu harte Aufprallzonen (der untere Scheibenrahmen und die gefährlichen Motorhaubenscharniere) bemängelt.

Es gab in den weiteren Klassen folgende Ergebnisse:

  • Kleinwagen
    • Daihatsu Cuore – 25Pkt./Insassenschutz-vorn – 32Pkt./Kindersicherheit – 12Pkt./Fußgängerschutz
  • Untere Mittelklasse
    • Hyundai i30 –  34Pkt./Insassenschutz-vorn – 38Pkt./Kindersicherheit – 14Pkt./Fußgängerschutz
    • Lancia Delta – 34Pkt./Insassenschutz-vorn – 33Pkt./Kindersicherheit – 15Pkt./Fußgängerschutz
  • Geländewagen
    • Mercedes ML – 34Pkt./Insassenschutz-vorn – 34Pkt./Kindersicherheit – 6Pkt./Fußgängerschutz
    • Renault Koleos – 33Pkt./Insassenschutz-vorn – 39Pkt./Kindersicherheit – 14Pkt./Fußgängerschutz