Mo. Feb 26th, 2024

 

Der ADAC kann den Anschluss eines neuen Clubs melden. Der „Bundesverband Historische Landtechnik Deutschland e.V.“ (BHLD) ist unter das Dach von Europas größtem Automobilclub geschlüpft. Dort gibt es inzwischen 33 Oldtimer-, Youngtimer- und Markenclubs mit insgesamt 65.000 organisierten Mitgliedern. Der BHLD ist mit über 13.000 Einzel-Mitgliedschaften nun der Größte von allen. BHLD-Präsident Alfred Vogel blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir sind vom Potential und den Leistungen des ADAC überzeugt und sehen in ihm einen hervorragenden Vertreter unserer Interessen.“

Der „Bundesverband Historische Landtechnik Deutschland e.V.“ (BHLD), vormals IG-Hammelburg, wurde 1985 gegründet und hat seinen Sitz im schwäbischen Weissach-Flacht. Laut Satzung fördert der Verband die Interessen der Oldtimervereine und deren Mitglieder zur Erhaltung, Pflege und Präsentation historischer Landtechnik sowie die Restaurierung und Erhaltung des Kulturgutes aus der Land- und Forstwirtschaft, um wertvolle Zeugnisse zu sichern und zu bewahren. Darüber hinaus unterstützt er die Zusammenarbeit der Veteranen- und Oldtimervereine mit Schwerpunkt Landtechnik und deren Mitglieder auf Bundesebene.

Der BHLD organisiert und koordiniert Veranstaltungen, Ausstellungen und Treffen, um einer breiten Öffentlichkeit historische Fahrzeuge, Maschinen und Geräte aus der Land- und Forstwirtschaft zu präsentieren, vorzuführen und darüber zu informieren. Damit soll auf den Erfinder- und Pioniergeist früherer Generationen hingewiesen und das Interesse, insbesondere bei der Jugend, am Brauchtum, an der Technik und der Sozialgeschichte in der Landwirtschaft geweckt und gefördert werden.

Die Gründungsversammlung für den neuen gemeinnützigen Verein mit der Bezeichnung „Bundesverband Historische Landtechnik Deutschland e.V.“ (BHLD) fand in Anwesenheit der IG-Ausschussmitglieder am 19. März 2010 in Eberdingen/Württemberg statt. Dem BHLD sind derzeit ca. 170 Clubs angeschlossen. Durch die Umstellung auf einen eingetragenen Verein geht man von einem weiteren Zuwachs aus.

ADAC-Korporativclubs sind bundesweit organisierte Clubs, die sich einer bestimmten Marke oder einem Modell verschrieben haben. Ihnen wird ein interessantes Leistungspaket angeboten, das von Spezialtarifen bei der ADAC-ClassicCarVersicherung mit bis zu 30% Rabatt oder besondere Konditionen für Clubversicherungen sowie Vergünstigungen beim Fahrsicherheitstraining reicht. Ganz wichtig. Der ADAC setzt sich speziell für die Interessen der Clubs ein. Die Mitgliedschaft als ADAC-Korporativclub ist kostenlos. Unter dem nachfolgendem Linkhttps://www1.adac.de/Auto_Motorrad/oldtimer/oldtimer_clubs/leistungen ist die komplette Leistungsübersicht zu finden.

Weitere Informationen unter www.adac.de/oldtimer

Quelle: ADAC.de

Von Auto Nom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert