Mo. Feb 26th, 2024

In Amerika wird bei einigen Fotografen das berühmte "Bitte recht freundlich" nicht mehr zu hören sein. wenn die Kunden sich für Passfotos ablichten lassen wollen. Nicht, dass beim Fotoshooting kein Spaß herrschen soll ist die Ursache dafür, sondern ein neues Computerprogramm der Sicherheitsbehörden.

In vier Bundesstaaten benötigen Führerschein-Neulinge einen "neutralen Gesichtsausdruck" auf ihren Fotos, die sie bei der Behörde für ihre Fahrerlaubnis abgeben müssen.

Der Gund dafür ist eine neue Gesichtserkennungs-Software, so berichtet die "USA Today", die Führerscheinfälschungen auf die Spur kommen soll. Das wiederum ist aber nur dann möglich, wenn die Personen auf den Fotos die fast gleiche Mimik haben.

Wer jetzt denkt  "So etwas gibt es nur in Amerika", irrt gewaltig. Bereits seit 2007 gibt es in Deutschland den Reisepass mit Chip und Fingerabdruck, für den auch die Anforderungen an das Passfoto lauten: "neutraler, ernster Gesichtsausdruck mit geschlossenem Mund", damit die biometrische Gesichtserkennung einwandfrei funktionieren kann. Weitere Informationen für das korrekte Paßfoto sind im Paßgesetz $ 4 Abs. 5 nachzulesen.

Von Auto Nom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert