Schon eine halbe Million iPhone-Besitzer nutzen ADAC Maps als App. Damit ist diese Applikation die erfolgreichste Reiseanwendung des ADAC und schafft es regelmäßig unter die Top 20 in Apples App Store. Seit Mai gibt es die mobile ADAC Maps-Anwendung auch für Android-Smartphones.

ADAC Maps gibt minutengenau Informationen über den Verkehrsfluss auf Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dabei greift der ADAC auf rund zehn Millionen anonymisierte Positionsmeldungen zurück, die pro Tag in der Verkehrszentrale des Clubs in München eingehen. Unterstützt wird er dabei von jedem zehnten ADAC App-Nutzer. Bereits über 50 000 haben den StauScanner aktiviert. Dieses Modul meldet die Reiseposition und verbessert damit ständig die Qualität der Verkehrsflussdaten.

Aber auch diejenigen, die kein Smartphone besitzen, können auf ADAC Maps zugreifen. Unter www.adac.de/maps können sich alle Verkehrsteilnehmer informieren, ob die Straßen frei sind, wie das Wetter am Zielort ist oder welche Sehenswürdigkeiten auf der Reiseroute sich für Zwischenstopps eignen. Erstmals können über ADAC Maps im Internet und auf Smartphones jetzt auch europaweit die Hotels des Reservierungsportals HRS gebucht werden. Insgesamt bietet die digitale Kartenplattform ein Rundum-Paket für Reise und Freizeit mit über 40 verschiedenen Informationskategorien und einer Routenplanung für Pkw-, Motorrad-, Wohnmobil- und Caravanfahrer an.

ADAC Maps für Smartphones können Clubmitglieder kostenlos im App Store und auf Android Market herunterladen. Für Nicht-Mitglieder steht jeweils eine kostenpflichtige Version für 14,99 Euro zur Verfügung. Wer kein Smartphone besitzt, kann ADAC Maps im Internet unter www.adac.de/maps nutzen.

Quelle: ADAC.de