Auf dem Berliner Ring Höhe Hohenschönhausen ereignete sich gestern ein tragischer Verkehrsunfall.

Ein 82-jähriger hatte sich wahrscheinlich falsch auf der A10 orientiert und fuhr in Geistefahrersicht auf der zweiten Überholspur ganz recht. Dort stiess er frontal mit einem anderen Fahrzeug zusammen.

Die Fahrerin des anderen Fahrzeuges, eine 54-jährige Frau, erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Der 82-jährige Geisterfahrer war sofort tot.

Wie es bei der Polizeiwache in Bernau hieß, war der alte Mann am Sonnabend von seinen Verwandten in Sachsen-Anhalt als vermisst gemeldet worden. Diese hatten ihn als „hilflos und zeitweise orientierungslos“ geschildert, er litt an der Alzheimer-Krankheit.

Noch ist ungeklärt, warum sich der Mann den Wagen seines Sohnes nahm und wo er auf die falsche Fahrbahn geriet. Auch weiss man nicht, ob er einen Führerschein besaß oder nicht.