Di. Nov 30th, 2021

 

Wie erst jetzt bekannt wurde, machten Zollbeamte am vergangenen Montag in einen riesigen Drogenfund.

Auf der A3 Regensburg-Nürnberg hatten sie am Parkplatz Ludergraben ein Fahrzeug kontrolliert. Der 37jährige Fahrer des Autos machte auf die Beamten einen nervösen Eindruck und so untersuchten sie den PKW genauer.

Sie entdeckten verdächtige Spuren am Unterboden und der Fahrzeugführer gab sofort zu, dass dort Rauschgift versteckt sei. Die Polizei teilte später mit, dass nach "aufwendigen Ausbauarbeiten" 39 Kilogramm Marihuana sichergestellt worden seien. 

Der Mann kam in Untersuchungshaft, machte aber bisher keinerlei Angaben, ob er allein gehandelt habe oder ggf. zu einer Drogenbande gehört. Gegen ihn nun läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.