Wie geht das? Ein Bäcker aus dem Harz hat auf seinem Punktekonto in Flensburg unvorstellbare 357 Punkte!

Durch das Amtsgericht Goslar wurde für den 30jährigen eine Bewährungsstrafe verhängt und für das Fahren ohne Fahrerlaubnis und ohne Haftpflichtversicherung  in 51 Fällen insgesamt 357 Punkte (je Verstoß 7 Punkte).

Der Mann war wohl nach einem anonymen Hinweis im November letzten Jahres auf einem Firmengelände – wo er seinen PKW geparkt hatte – kontrolliert worden. Es stellte sich heraus, dass bereits im Jahr 2010 seine Fahrerlaubnis eingezogen worden war. Seine Freundin hatte ihn danach zur Arbeit gefahren, bis auch sie ihren Führerschein verlor. Vernünftigerweise fuhr er ab da mit dem Fahrrad, jedenfalls solange, bis dies geklaut wurde.

Ab dem 15. August soll er wieder täglich mit dem Auto zum Job gefahren sein – ohne Führerschein und Versicherung. Mindestens in 51 Fällen.