Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

 

Laut Aussage der Polizei ist das Fahren eines Rollers, der eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 45KM/h hat, eine Straftat, wenn man diesen schneller als ca. 45KM/h fahren kann.

Dann hat man nämlich keine Fahrerlaubnis mehr und fährt quasie ohne Führerschein.

Die Folge ist, das der Roller eingezogen und untersucht wird und anschliessend darf man diesen dann abholen, bezahlen (ca. 400 – 600 Euro) und muss ihn entweder schieben oder von jemanden fahren lassen, der einen Führerschein dafür hat. Ab in die nächste Werkstatt und so drosseln lassen, dass nur 45KM/h gefahren werden kann.

Es ist eben keine Ordnungwidrigkeit, wo manch ein Polizist ein Auge zudrücken kann, sondern eine "echte" Straftat.