Do. Jul 29th, 2021

 

Wer im Urlaub nicht vor geschlossenen Geschäften oder einer Bank stehen will, sollte die besonderen Feiertage seines Urlaubslandes kennen. Der ADAC hat eine Liste aller Feiertage in wichtigen Urlaubsländern Europas für die zweite Jahreshälfte 2010 erstellt. Aufgezählt werden nur die Termine, die von den bundesweiten deutschen Feiertagen abweichen:

 

  •          Belgien                    21. Juli, 15. Aug., 27. Sept., 1.,11.,15. Nov.

  •          Frankreich               14. Juli, 15. Aug., 1. u. 11. Nov.

  •          Griechenland           15. Aug., 28. Okt.

  •          Großbritannien        30. Aug. (nicht in Schottland) 
                                             nur in Schottland: 2. Aug., 30. Nov.                           

  •          Irland                        2. Aug., 25. Okt., 27. u. 28. Dez.

  •          Italien                       15. Aug., 1. Nov., 8. Dez.

  •          Kroatien                    5. Aug., 8. Okt., 1. Nov.

  •          Luxemburg              15. Aug., 1. Nov.

  •          Österreich               15. Aug., 26. Okt., 1. Nov., 8. Dez.

  •          Polen                       15. Aug., 1. und 11. Nov.

  •          Portugal                   15. Aug., 5. Okt., 1. Nov., 1. u. 8. Dez.

  •          Schweiz                  1. und 15. Aug. (nicht überall), 1. Nov.,   
                                             8. Dez. (nicht überall)

  •          Slowenien               15. Aug., 17. Aug., 15. Sept., 31. Okt., 
                                             1. u. 23. Nov.

  •          Spanien                   15. Aug., 12. Okt., 1. Nov. (nicht überall), 
                                             6. u. 8. Dez.

  •          Tschechien              28. Sept., 28. Okt., 17. Nov., 24. Dez.

  •          Türkei                       30. Aug., 29. Okt.

  •          Ungarn                     20. Aug., 23. Okt., 1. Nov.

Auch innerhalb Deutschlands weichen Feiertage gelegentlich ab. So wird Mariä Himmelfahrt am 15. August nur in Bayern und im Saarland gefeiert, der Reformationstag am 31. Oktober nur in den neuen Bundesländern. An Allerheiligen (1. November) hat man lediglich in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland frei, den Buß- und Bettag (18. November) feiern nur noch die Sachsen.

Quelle: ADAC.de


Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.