Dass der Hund im Auto nicht ungesichtert mitfahren soll und darf, ist vielen Autofahrern bewusst. Was aber so alles passieren kann, sicher nicht…..
In den USA wollte John C, nur mal eben das Auto seiner Tochter anders einparken, hatte aber die Aktivitäten seines Schäferhundwelpen "Rosie" deutlich unterschätzt. Das fünf Monate alte Tier wollte wohl unbedingt bei seinem Herrchen bleiben, als dieser sich in das Auto setzte. Der junge Hund erwischte bei seinem Sprung ins Auto erst einmal den Automatikhebel, der auf die Drive-Position ging und anschließend landete Rosie auf dem Gaspedal. Das Auto setzte sich in Gang und landete in einem Teich. Hund und Herrchen kamen zu Glück mit einem Schrecken davon. Das Auto musste mit Totalschaden au dem Wasser geborgen werden.

Haben Sie Stress auf der Arbeit? Ärger mit den Nachbarn? Oder Streit mit dem Partner? Eine Methode zum Frustabbau bietet nicht nur ein Autoverwerter in der Eifel an. "Auto zertrümmern" heißt dort die ultimative Methode zum Aggressionsabbau, die aber auch als außergewöhnliches Freizeit-Event beliebt sein soll. Auch in anderen Bundesländern findet man mitunter Angebote auf Schrottplätzen zum "Car crashen". Lustig für die einen, erleichternd für andere, endgültige Endstation für das Auto.

Eine neue wenn auch nicht wirklich lohnende Ausrede bot ein Autofahrer den Polizeibeamten in Österreich: Als er mit 171 Stundenkilometern (statt der erlaubten 100 kmh) auf der Inntalautobahn gemessen und anschließend angehalten wurde, konnte er ein schlüssiges Argument bieten, warum er so schnell unterwegs war: Er habe sein Auto im Fahrtwind trocknen wollen. Den Führerschein auf Probe ist der 20jährige jetzt los und darf auf das Ergebnis der gegen ihn gestellten Anzeige gespannt sein.