Top-Auszeichnung für den ADAC: Bei einer repräsentativen Umfrage der Serviceplan Gruppe unter 2 500 Konsumenten zur Nachhaltigkeit von 67 ausgewählten Unternehmen landete der Automobilclub auf dem zweiten Platz. Ganz oben in der Gunst der Verbraucher rangiert der Babynahrungs-Hersteller Hipp, Drittplatzierter ist die Drogeriemarktkette dm.
 
„Ich freue mich ganz besonders darüber, dass dem ADAC beim Umweltschutz in der gesamten Mobilitätsbranche die besten Noten zugesprochen werden“, sagt ADAC Präsident Peter Meyer. „Offensichtlich hat unser jahrelanger Einsatz für den Partikelfilter, eine verbrauchsorientierte Kfz-Steuer oder den EcoTest die Verbraucher überzeugt.“ Wie das Ergebnis der Studie zeigt, hat der Automobilclub Unternehmen wie BMW, Audi, Toyota und Bosch hinter sich gelassen.
 
Neben den klassischen Komponenten der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziales – floss in die Untersuchung die Frage nach der psychologischen Nachhaltigkeit ein. So wurde in dieser Studie nicht nur ermittelt, welche Firmen in der Wahrnehmung der Verbraucher besonders verantwortungsbewusst und ökologisch verträglich wirtschaften. Gefragt wurde auch nach Werten wie Fairness und Ehrlichkeit.
 
Quelle: ADAC.de