IVI In-Vehicle-Infotainment heisst die Antwort.

BMW, Delphi, General Motors, Intel, Magneti Marelli, PSA, Visteon und Wind River arbeiten gemeinsam an einer neuen Open-Source-Entwicklungsplattform für Infotainment namens Genivi. Die Gründungsmitglieder haben sich bereits für die gemeinsame Infotainment-Software auf Linux-Basis entschieden. 2009 ist nach Angaben der Partner mit der ersten Prototypen-Version zu rechnen.

Open-Source bedeutet, dass der Quellcode der einzelnen Multimedia-und-Informations-Programme offengelegt ist. Das drunterliegende Betriebssystem Linux ist selber auch Open-Source.

Auf www.linux-magazin.de kann man mehr darüber erfahren.