Di. Nov 30th, 2021

Dem Run auf die Schrottplätze stehen die meisten Schrotthändler mit gemischten Gefühlen entgegen.

Wer dachte, es könne auch hier einen Gewinner der Umweltprämie geben, wird eines Besseren belehrt.

Früher, oder besser gesagt noch vor einem Jahr, lag der "Schrott" Stahlpreis bei ca. 200 Euro pro Tonne. Jetzt liegt er bei 70 Euro pro Tonne. Die Stahlindustrie überlegt indess, den Preis noch weiter zu senken, bis auf 30 Euro pro Tonne.

Auch wenn jeder Schrotthändler nicht nur für den reinen Stahl, also das blanke Metall eines Autos, Geldeinnahmen hat, sondern auch an den Ersatzteilen verdient, so geht auch dieses mächtig den Bach runter. "Ausgewiefte", meist Osteuropäer schleppen fast vollkommen ausgeschlachtetet Fahrzeuge mit Müh und Not zum Schrottplatz, so dass man wenigstens noch über den Brief und/oder Fahrzeugschein die Identität erkennen kann und kassieren dann die Abwrackprämie.

In solchen Fällen überlegen sich die Schrotthändler, das Fahrzeug überhaupt anzunehmen oder demnächst für Verschrottung 30,- bis 50,- Euro zu kassieren.

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.