Mo. Okt 25th, 2021

Im Düsseldorfer Raum treiben Trickdiebe ihr Unwesen – die Polizei veröffentlichte jetzt Bilder aus einer Überwachungskamera, die zeigen, wie diese vorgehen.

Meist sollen sollen die Männer zu dritt sein und eine feste Rollenverteilung haben. Einer von ihnen behält die Umgebung im Auge, zwei nähern sich dem Fahrzeug des potentiellen Opfers. Unter einem Vorwand wird der oder die Fahrerin eines stehenden Autos in ein Gespräch verwickelt. Sei es, dass nach einer bestimmten Straße gefragt wird oder dass man darauf hingewiesen wird, dass man vermeintlich einen Platten hat. 
Währenddessen wird der dritte Täter aktiv und bedient sich blitzschnell an Gegenständen, die sich im Fahrzeuginnern befinden. Sei es eine Tasche, eine Kamera oder ein Handy – es wird etwas sein, was man von außen sehen kann und was sich zu Geld machen lässt.

Auf dem Video ist zu sehen, wie sich ein Mann mit dem hinter dem Lenkrad sitzenden Fahrer unterhält, während der zweite die rückwärtige Tür öffnet und eine Tasche herausholt. Mit soviel Dreistigkeit rechnet wohl kaum jemand…….

So gilt wieder einmal mehr: Vorsicht ist besser als Nachsicht und am besten lässt man keine wertvollen Gegenstände sichtbar im Auto liegen, verschließt sein Fahrzeug immer und behält sein gesundes Mißtrauen! 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.