Di. Okt 26th, 2021

Nachdem der extreme Winter viele unserer Straßen mit Schlaglöchern nahezu übersat hat, haben besonders Beton-Autobahnen unter der derzeit herrschenden "Saharahitze" zu leiden.

Durch die herrschende massive Hitzeeinwirkung kann der Straßenbelag an einzelnen Stellen regelrecht aufgesprengt werden, es kommt hier zu einem so genannten "Blow-Up". Kann das überall und jederzeit passieren? Nach derzeitigen Erkenntnissen handelt es sich um Einzelfälle. Auf Betonfahrbahnen älteren Datums kommt es durch das früher verbaute Material dazu, dass sich die Hitze speichert und nicht entweichen kann. Die unter dem Straßenbelag befindlichen Betonplatten stellen sich dann (ähnlich der Erdplatten bei einem Erdbeben) auf und verursachen damit die Beschädigung der Fahrbahn.

Die Autobahnmeistereien sind zwar ständig mit Insepktionen beschäftigt, allerdings vollzieht sich dieses "Blow up" innerhalb kürzester Zeit, so dass man sich auch als Verkehrsteilnehmer kaum darauf einstellen kann. 

Erst gestern verunglückte auf der A93 ein Motorradfahrer tödlich, als er über ein solches Straßenstück fuhr. Der Straßenbelag hatte sich fast einen halben Meter hoch aufgeworfen, der Biker verlor die Kontrolle über sein Motorrad und prallte gegen die Leitplanke. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Kurz zuvor hatten sich bei einem ein Auto nach dem Überfahren dieser Stelle durch die Erschütterung die Airbags geöffnet und das Fahrzeug war schwer beschädigt liegen geblieben. Nur 10 Minuten vor dem Unglück hatte die Straßenmeisterei genau dieses Teilstück kontrolliert und keine Schäden feststellen können.

Versicherungstechnisch wird ein solcher Schaden am Fahrzeug nur dann reguliert, wenn man Vollkasko versichert ist oder wenn man nachweisen kann, dass die Verkehrssicherungspflicht durch die zuständige Stelle vernachlässigt worden ist. Allerdings sind wenigstens Glasschäden durch eine Teilkasko-Versicherung abgedeckt.

Hitzeschäden, bzw. eine bestehende Gefährdung meldet der ADAC auf  folgenden Autobahnen:
A 3, A 7, A 92, A 93 und A 94, sowie auf der A 9 Nürnberg – Halle/Leipzig.

 

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.