Zum kommenden Wochenende gibt es von den großen Automobilclubs zwei recht unterschiedliche Prognosen. Der ADAC sieht abgesehen von einigen Baustellen ein sehr entspanntes Wochenende für die Autofahrer kommen, das Verkehrsaufkommen wird als "schwach" bezeichnet und nur auf diesen Strecken könnte es nach Meinung des Clubs ein wenig voller werden:

  • A 1 Trier – Saarbrücken, Münster – Osnabrück, Hamburg – Lübeck   
  • A 3 Passau – Nürnberg und Würzburg – Frankfurt – Köln 
  • A 4 Heerlen/Aachen – Köln    
  • A 5 Basel – Karlsruhe         
  • A 7 Füssen – Ulm – Würzburg – Kassel         
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg   
  • A 10 Berliner Ring   
  • A 81 Singen – Stuttgart, Heilbronn – Würzburg        

Der ACE dagegen sieht ein relativ hohe Belastung kommen durch Wochenendurlauber bzw. Urlauber, die den 1. Mai als Brückentag nutzen werden. Hier wird angenommen, dass besonders die Routen Richtung Süden und die Ballungsräume um München, Berlin und Hamburg höher frequentiert sein werden. Rund ein Viertel der Alpenpässe sind derzeit auch noch gesperrt, hier sollte man sich tagesaktuell informieren und die Lawinengefahr in den Alpen wird als hoch eingestuft. 

Quellen: ACE und ADAC