Auch wenn das Wetter in einigen Teilen Deutschlands eher nach Winter aussieht, steht Ostern fast vor der Tür. Am kommenden Wochenende enden in Hamburg die Frühlingsferien und in Niedersachsen und Bremen geht es in die Osterferien. So könnte es in Norddeutschland auf Autobahnen und Fernstraßen etwas voller werden. Der ADAC sieht hier zumindest erhöhtes Verkehrsaufkommen:

  • Großraum Hamburg
  • A 1 Hamburg – Bremen – Köln
  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
  • A 5 Darmstadt – Karlsruhe – Basel
  • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Nürnberg – München
  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München 

Ein erhöhtes Staurisikio prohpezeit der ACE auf folgenden Strecken:

  • Großraum Hamburg und rund um Bremen und Hannover
  • A1 Lübeck – Hamburg
  • A2 Hannover – Berlin – Bremen, beide Richtungen
  • A3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
  • A5 Karlsruhe – Basel, beide Richtungen
  • A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen
  • A7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg
  • A7 Hannover – Kassel – Würzburg –Ulm – Füssen/Reutte
  • A8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe, beide Richtungen
  • A9 Nürnberg – München, beide Richtungen
  • A93 Rosenheim – Kiefersfelden, beide Richtungen
  • A96 München – Lindau – Bundesgrenze / Pfändertunnel, beide Richtungen

Schnee und glatte Straßen können uns durchaus noch ein Weilchen erhalten bleiben, so dass man das Fahrverhalten und die Ausrüstung des Fahrzeugs dementsprechend anpassen muss.

Quellen: ACE und ADAC