Auf der Bundesstraße 311 zwischen Tuttlingen und Immendingen kam es heute Nacht zu einem schweren Unglück, bei dem drei Menschen ihr Leben verloren.


Nach Dienstschluss überholte ein 27jähriger Fahrer mit seinem Auto einen PKW, in dem drei seiner Arbeitskollegen saßen.
Trotz Überholverbot und durchgezogener Linie scheinen sich die beiden Fahrer in der dort befindlichen lang gezogenen Linkskurve ein Rennen geliefert zu haben, fuhren in hohem Tempo nebeneinander her.

Beide Fahrzeuge kollidierten ungebremst mit einem entgegen kommenden LKW, in den Unfall wurde auch noch ein folgender LKW verwickelt.

Der 27jährige liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die drei Insassen des zweiten PKW´s sind tot. Zwei von ihnen waren sofort tot, der dritte konnte noch aus dem Fahrzeug befreit werden, verstarb aber noch am Unfallort.