So. Okt 24th, 2021

Betroffen sind 3.500 Fahrzeuge des Ford KA aus der Bauzeit 26.05.2008 – 30.01.2009

Am hinteren Bremsträger wurden Schrauben nicht mit dem nötigen Drehmoment angezogen.

 

Die Folge: Diese Schrauben können sich lösen und in die Bremstrommel fallen. Die Bremse kann blockieren, ausserdem werden die Bremsbeläge beschädigt und können Unfälle verursachen.
Die Kontrolle in der Werkstatt ist kostenlos, dauert ca. 40 Minuten.
Hier wird die Bremsanlage auf etwaige Schäden hin untersucht, die Schrauben entsprechend angezogen.

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) ist informiert und schreibt die jeweiligen Halter an.
 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.