Kreditrechner

Online-Kreditvergleich

Der Rückruf von BMW erfolgt für Fahrzeuge der Baujahre 2012 bis 2014.

Im schlimmsten Fall kann der Bremskraftverstärker bei nahezu 180.000 Fahrzeugen der X1, X3, 1er, 3er und 5er Reihe von BMW mit Zweiliter-Vierzylinder- Benzinmotoren. Fahrzeuge mit Dieselmotoren sind nicht dabei und in Deutschland sollen wohl nur 6.841 der vorgenannten Autos in die Werkstatt. Fällt der Bremsassistent aus, muss beim Bremsen viel mehr Druck auf das Pedal ausgeübt werden, um die gewünschte bzw. gewohnte Bremswirkung zu erzielen.

Der Rückruf wurde von einem Sprecher in den USA bekannt gegeben, einige Medien hatten aber bereits Anfang Oktober über das Problem berichtet. Die Rückrufaktion wurde bereits Ende September gestartet.

Schon am Anfang deses Jahres hatte der Autobauer einen Rückruf für rund 750.000 seiner Fahrzeuge bekannt gegeben. Wir hatten berichtet

Der Werkstattaufenthalt zur Behebung des derzeitgen Problems soll ca. bei zwei Stunden liegen.