Mi. Jun 23rd, 2021

 

"Bei extremen Temperaturen kann das Glasdach brechen", wird gemeldet. Der Fehler liegt anscheinend in der Härtung des Glasers beim Zulieferer

Betroffen sind weltweit rund 30.000 Audi der Baureihe Q 5 mit Glasdach aus dem Produktionszeitraum von Juni 2011 bis Dezember 2011. In Deutschland müssen 3.300 Autos in die Werkstätten, wo dann das Glasdach ausgewechselt wird – die Halter werden vom KBA angeschrieben.Der Werkstattaufenthalt soll bei ca. 30 Minuten liegen.

Akut werden könnte das Problem bei extremer Kälte, das bedeutet bei Temperaturen unter minus 20 Grad, heißt es. Dann könnte bei Erschütterungen das Glasdach reißen und brechen, was aber bisher wohl noch nicht passiert ist.  In diesem Fall würden Splitter des Sicherheitsglases in den Innenraum fallen.

Angaben ohne Gewähr

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.