Di. Nov 30th, 2021

 

Das Deutsche Rote Kreuz und der ADAC haben in einer Euro Test Umfrage mal nachgefragt:

Wie sieht es mit den Kenntnissen der deutschen Autofahrer über die Erstmaßnahmen am Unfallort aus?

Fast dreiviertel der Befragten sahen sich zuerst einmal theoretisch in der Lage, die richtigen Maßnahmen einzuleiten. Aber: Gerade mal die Hälfte der Umfrageteilnehmer hätte die stabile Seitenlage zustande gebracht und nur 41 Prozent hätten bei einem Atemstillstand helfen können. Nur 20 Prozent hätten eine Wiederbelebung richtig durchführen können.

In der Umfrage kam außerdem zutage, dass bei 38 Prozent der Teilnehmer mehr als zehn Jahre seit ihrem Erste-Hilfe-Kurs vergangen waren.

Der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes regt an, spätestens alle fünf Jahre die eigenen Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen, der ADAC fordert außerdem ein größeres Angebot an Auffrischungskursen für die Erste Hilfe.

Im europäischen Ausland ist es meist auch nicht viel besser bestellt um die Erste-Hilfe-Kenntnisse. (In der Umfrage wurden jeweils 200 Autofahrer verschiedener Länder erfasst).

ADAC und DRK bieten hier Fresh-Up-Kurse an.

Quelle: ADAC

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.