Kreditrechner

Online-Kreditvergleich


Die Rückrufe aus dem Hause General Motors reißen nicht ab, der erneute Rückruf betrifft vor allem ältere Fahrzeuge der Marken Pontiac, Chevrolet und Oldsmobile. Auch Modelle des überwiegend in Nordamerika verkauften Saab-SUV 9-7X sind betroffen.

Das Problem ist das gleiche wie bei den vorherigen Rückrufen. Durch einen Fehler am Zündschloss kann der Zündschlüssel während der Fahrt in die "Aus-Position" springen. Dadurch werden Motor, Bremskraftverstärker, Servolenkung und evtl. auch die Airbags ausgeschaltet.

Mittlerweile sind somit insgesamt weltweit sechs Rückrufe für insgesamt nahezu 29 Millionen Fahrzeuge aus den Baujahren 1997 bis 2014 ergangen. Besonders tragisch ist, dass dieser Fehler schon lange bekannt ist und bei daraus resultierenden Unfällen nach bisherigen Erkennissen 13 Menschen starben. Weitere Unfallereignisse werder derzeit überprüft.

Die Kosten aus den Rückrufen explodieren:
Allein für die Reparaturen werden 2,5 Milliarden US-Dollar veranschlagt. GM musste bereits 35 Millionen US-Dollar an die Verkehrssicherheitsbehörde zahlen aufgrund dessen, dass der Fehler wohl über 10 Jahre lang bekannt war, aber nicht gehandelt worden war. Hinzu kommt, dass zahlreiche Schadensersatzklagen angestrengt wurden, ein Fond für Geschädigte aus Unfällen in der Kompaktwagenklasse wurde bereits eingerichtet.