Verkehrsminister Ramsauer ist bekanntlich DER Verfechter zur Einführung der PKW-Maut. Denn – er ist der Meinung, dass auch Fahrer von PKW´s, die nicht aus Deutschland kommen, für den Erhalt des Straßennetzes und der Infrastruktur zur Kasse gebeten werden sollten, 

Vorerst wird das aber nichts werden mit einer Maut oder Vignette, denn die drei Vorsitzenden der Regierungskoaltion Angela Merkel (CDU), Horst Seehofer (CSU) und Philipp Rösler (FDP) haben die Pläne dafür erst einmal ad acta gelegt, waren sich aber wohl auch darüber einig, dass der jetzige Haushalt nicht für den Erhalt der Infrastruktur ausreicht.

So geht Verkehrsminister Ramsauer nicht nur von einer geringfügigen Erhöhung des Haushalts aus, sondern hat eine Zahl dafür parat: Eine Milliarde mehr wäre das, was er sich vorstellen könnte, was seiner Meinung nach notwendig ist und dafür will er sich einsetzen.

Und noch etwas ist sicher: Für ihn ist das Thema Vignette bzw. Maut noch lange nicht vom Tisch! Wenn die CSU ein eigenes Wahlprogramm haben wird, will er das als Punkt darauf haben.