Mo. Okt 25th, 2021

 

In der vergangenen Nacht hat sich auf der Felbertauernstraße ein massiver Felssturz ereignet, durch den knapp 100 m der rund 36 km langen Straße unpassierbar wurden. Die so genannte "Schildalmgalerie" wurde verschüttet und es wird angenommen, dass die Aufräumarbeiten deutlich bis nach Pfingsten dauern werden. Derzeit existieren noch Mutmaßungen, dass sich unter den Gesteinsmassen ein Fahrzeug befinden könnte, jedoch gibt es noch keine Vermisstenmeldung. Beim Einsatz von Wärmebildkameras beim Überfliegen des Gebietes wurden ebenfalls keine Anzeichen dafür gefunden.

Hilfskräfte können aufgrund der hohen Eigengefährdung derzeit nicht tätig werden. Wie die geschätzten 35.000 Kubikmeter Geröll geräumt werden können, wird noch erörtert.

Die Felbertauernstraße führt auch durch den Felbertauerntunnel, der Osttirol mit dem Salzburger Pinzgau verbindet. Bis die Straße geräumt ist, werden der Felbertauerntunnel und die Südrampe ab der Abzweigung „Matreier Tauernhaus" gesperrt bleiben und die "Felberntauernstraße AG" empfiehlt folgende Umfahrungen:

1 – Großglockner Hochalpenstraße
2 – Autoschleuse Tauernbahn
3 – Staller Sattel
4 – Brennerautobahn A13
5 – Tauernautobahn A10

 

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.