Gerade in den Centren großer Städte denkt so manch einer, dass es preiswerter ist, ein Ticket zu kassieren, als einen Parkschein zu ziehen. Und mitunter stimmt das sogar, denn die "Preise" für das Falschparken wurden schon seit Ewigkeiten – genau gesagt seit 1990 – nicht mehr angehoben. Die Kontrollen der Parkscheine werden meist nicht im Stundentakt durchgeführt und die Summe der Dinge macht es…….

5,– Euro werden derzeit für das Parken ohne Parkschein bei einer Parkdauer von bis zu 30 Minuten erhoben. (Das Gleiche gilt übrigens für eine abgelaufene Parkuhr, Parken ohne vorgeschriebene Parkscheibe, ohne Parkschein oder unter Überschreitung der Höchstparkdauer). Ab dem April nächsten Jahres sollen es dann 10,– Euro werden. Die nächsten Schritte sind derzeit:

bis zu eine Stunde 10,- EUR
bis zu zwei Stunden 15,- EUR
bis zu drei Stunden 20,- EUR
länger als drei Stunden 25,- EUR

Auch hier soll jeweils eine Anhebung um 5,– Euro erfolgen.

Erhofft wird davon mehr Disziplin beim Nutzen der Parkflächen, denn auf den Parkplatz, den jemand unter Umständen kostenfrei blockiert, wartet schon ein anderer. Denn – auch das ist ein Aspekt der begrenzten Parkdauer: dass jeder in den Genuss der Flächen kommen kann. Begrenzt, damit auch der nächste sein Auto dort abstellen kann.