So. Okt 17th, 2021

 

In sieben deutschen Städten gibt es bereits Umweltzonen der Stufe 3, was bedeutet, dass nur Autos mit einer grünen Plakette in bestimmte, gesondert  ausgewiesene Zonen einfahren dürfen.  Der Grundgedanke zu den Umweltzonen war, die Feinstaubbelastung zu reduzieren und in vollem Umfang sind  diese Zonen in Stuttgart, Berlin, Bremen, Frankfurt/Main, Hannover, Osnabrück und Leipzig zu beachten. In anderen Städten gibt es Vorstufen und Planungen dazu.

Die Planungen dafür scheinen in Mainz und Wiesbaden abgeschlossen zu sein, denn diese Städte wollen ab dem 1. Februar 2013 die Umweltzonen einführen.

In Mainz soll diese Zone wohl innerhalb des  Autobahnrings eingerichtet werden und ähnlich auf der anderen Seite des Rheins, nämlich in Wiesbaden. Da diese beiden Städte nur durch den Fluss getrennt sind, ist eine gemeinsame Lösung nahe liegend gewesen.

Mit Frankfurt soll es anscheinend eine Kooperation dahin gehend geben, dass die PKW´s, die in der Frankfurter Umweltzone mit Ausnahmegenehmigung fahren dürfen, dass auch in diesen neu geschaffenen Zonen tun dürfen.

Die Kosten für die neue Beschilderung sollen in Mainz rund 35.000,– Euro betragen, da sie nur entlang des Autobahnringes gestellt werden müssen. Teurer wird es in Wiesbaden, denn diese Stadt ist nicht vom Autobahnring umschlossen.
Hinzu kommen noch Ausgaben für Informationsmaterial etc.

Angaben ohne Gewähr

 

Von Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.